Der perfekte Video-Teaser

/Der perfekte Video-Teaser

Der perfekte Video-Teaser: Diese fünf Fakten sollten Sie kennen, um erfolgreich die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu erregen.

"Coming Soon" ist in leuchtenden Buchstaben auf einer Kinoleinwand zu lesen.

Video-Teaser eignen sich perfekt, um Aufmerksamkeit bei Ihren potentiellen Kunden zu generieren – wir erklären Ihnen warum. Doch zunächst zeigen wir Ihnen, was darunter zu verstehen ist und woher die Video-Teaser überhaupt stammen. Am Ende des Artikels beantworten wir die Fragen, ob Video-Teaser teuer zu produzieren sind (Spoiler: Nein!) und ob sich dieses Format für Ihr Unternehmen, Produkt oder Ihre Dienstleistung eignet. Verschaffen Sie sich mit Video-Teasern einen Wettbewerbsvorteil, der sogar viral von Bedeutung werden kann!

1. Was ist ein Video-Teaser?

Der Begriff „to tease“ kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie ärgern, hänseln oder necken. Und genau das ist auch die zentrale Aufgabe eines Video-Teasers: Das gemeine Bewegtbildformat soll Aufmerksamkeit erzeugen, ohne zwingend eine konkrete Botschaft zu transportieren. Sie wecken die Neugierde Ihrer Kunden, denn im Video-Teaser wird auf die genauen Inhalte nicht näher eingegangen. Spannen Sie Ihre Kunden auf die Folter und brennen Sie Ihre Marke ins Gedächtnis Ihrer Zuschauerinnen und Zuschauer ein, indem sie diese „teasern“.

Erst in der richtigen Kampagne lösen sie das Geheimnis um Ihre unternehmerische Neuheit auf. Lassen Sie Ihre potentiellen Kunden also gerne über eine gewisse Zeit rätseln, was sich hinter Ihren Video-Teasern verbirgt. Verärgern können Sie diese nämlich nicht: Die Psychologie bestätigt, dass wir Rätsel lieben [1] – vor allem das Gefühl, das sich einstellt, wenn wir dieses lösen. Somit können Sie mithilfe von Video-Teasern positive Assoziationen gegenüber Ihrer Neuheit wecken, wenn diese auf den Markt kommt.

2. Woher kommt dieses Format?

Teaser werden auch „Anreißer“ genannt und entstammen der Sprache der Werber und Journalisten. Es handelt sich kurze Text- und Bildelemente, die zum Weiterlesen, -hören, -sehen oder klicken verleiten sollen. Bei Direct Mailings werden zum Beispiel aufmerksamkeitserregende Aussagen auf den Briefumschlag gedruckt, um die Empfänger zum Öffnen des Briefes zu animieren. Analoges Clickbait sozusagen.

Teaser werden aber auch im Journalismus verwendet. Meistens auf Seite 1 werden die wichtigsten Artikel der Ausgabe kurz angerissen, gelegentlich auch syntaktisch unvollständig. Die Funktion hierbei ist die gleiche wie bei den anderen Teasern auch: Aufmerksamkeit erzeugen und zum Kauf des Druckerzeugnisses animieren.

Am bekanntesten sind allerdings die Teaser-Trailer aus der Welt des Kinos. Schon lange bevor der eigentliche Blockbuster auf der großen Leinwand zu sehen ist, werden wir „angeteasert“. Hierbei werden sogar Szenen verwendet, die im eigentlichen Film gar nicht mehr vorkommen.

Der erste Video-Teaser zur Bewegtbild-Unit GRAPHIX MOTION: "Die magische Wirkung von Bewegtbild."

3. Warum erregen Video-Teaser besonders viel Aufmerksamkeit?

Wie vorhin schon kurz angesprochen: Menschen lieben Rätsel und beschäftigen sich somit gerne mit der Frage, was hinter Ihrem neuen Video-Teaser stecken könnte. Die Psychologie beweist sogar, dass wir gar nicht anders können, als weiter herumzurätseln. Diese aufmerksamkeitsfördernde Wirkung entfaltet sich vor allem bei gebildeten Zielgruppen mit hohem Produktinteresse [2], nutzt sich aber nach einer sehr aufmerksamkeitsstarken Phase über längere Zeit ab. Wir empfehlen deswegen je nach Produkt- oder Dienstleistungsart einen Teaser-Einsatz über mehrere Tage bishin zu vier Wochen.

Generell sorgen Bewegtbildinhalte für ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und eine erleichterte kognitive Verarbeitung. Im Rahmen seiner Forschungen für Forrester Research erhob Dr. James McQuivery, dass eine Minute Video-Content mit dem Lesen von 1,8 Millionen Wörtern gleichzusetzen ist [3]. Hinzu kommt, dass die Inhalte in den Köpfen ihrer potentiellen Kunden bleiben: 80 Prozent erinnern sich auch nach 30 Tagen noch an die Inhalte des gesehenen Videos [4].

Fun Fact!

Auf die Spitze trieb dieses Vorgehen  „Godzilla“ (1998): Die gezeigte Szene wurde explizit für den Teaser produziert und hatte mit dem eigentlichen Film hinterher gar nichts mehr zutun. Dass Video-Teaser auch kommerziell unglaubliche Erfolge feiern können, beweist „Star Wars Episode I: Die dunkle Bedrohung“ aus dem Jahr 1999. Der 2:12-minütige Teaser zum Film wurde zunächst nur vor „Rendezvous mit Joe Black“ gezeigt, weshalb viele Star Wars Fans nur deswegen Kinokarten kauften [5]. Vor Beginn des Hauptfilmes verließen sie dann nicht nur wieder den Kinosaal, sondern brachten „Joe Black“ auch Einnahmerekorde ein. Unter den Teasern liegen somit Video-Teaser unangefochten auf Platz 1, wenn es darum geht Aufmerksamkeit zu erzeugen.

4. Ist die Videoproduktion von Teasern teuer?

Nein – aber nur, wenn sie smart hergestellt werden. Wenn Sie beispielsweise ein Produktvideo benötigen, so lässt sich das vorhandene Material mit nicht genutzten Szenen und B-Roll optimal nutzen, um hieraus Video-Teaser herzustellen. Wir bei Graphix Düsseldorf haben effiziente Methoden entwickelt, um diese Produktion möglichst preiswert zu gestalten. Durch einen optimalen Planungsvorgang berücksichtigen wir im Vorfeld bereits die Produktion von Video-Teasern und können somit im Rahmen der Gesamtproduktion Kosten sparen, wovon Sie natürlich profitieren. Aber auch bereits vorhandenes Bewegtbild-Material, wie zum Beispiel ein Erklärvideo, eignet sich sehr gut, um hieraus bedarfsorientiert eine größere Menge an vielfältigen Video-Teasern oder auch Snack Content zu produzieren.

Der zweite Video-Teaser zur Bewegtbild-Unit GRAPHIX MOTION: "Der elektrisierende Effekt von Bewegtbild."

5. Inbound Marketing: Eignen sich Video-Teaser auch für mein Unternehmen?

Mit den richtigen Ideen und der Verwendungsweise des vorhandenen Bewegtbild-Contents lassen sich spannende und aufmerksamkeitsstarke Video-Teaser produzieren. Aber auch ganz zusammenhangslose Kompositionen können genau den gewünschten Zweck erfüllen und die Zuschauer Ihres Teasers neugierig machen. Auch im Rahmen Ihres Inbound Marketings können Sie potentielle Kunden mit Video-Teasern auf sich aufmerksam machen und in späteren Produktvideos zeigen, welchen Mehrwert Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung bietet.

Egal, ob Sie eine neue Dienstleistung „anteasern“ wollen, ein neues Produkt launchen, eine neue Abteilung vorstellen möchten – durch den Einsatz von Video-Teasern auf Ihrer Homepage, auf Social Media-Kanälen oder anderen Bewegtbildflächen bringen Sie Ihre potentiellen Kunden zum Rätseln und Nachdenken. So bereiten Sie Ihrer darauffolgenden Kampagne ein höheres Maß an Aufmerksamkeit. Video-Teaser eignen sich von daher auch perfekt für Ihre Lead-Generierung: Wenn Sie Ihre Zuschauerinnen und Zuschauer erfolgreich „angeteasert“ haben, wollen sie natürlich auch nicht verpassen, was es mit Ihrem „Next Big Thing“ auf sich hat. Kündigen Sie die Lösung Ihres Geheimnisses im Rahmen Ihres Newsletters an und generieren Sie hiermit neue Abonnenten.

Wie Sie gesehen haben, kann es sich als wirksam erweisen, Ihre Kunden ein wenig mit vorenthaltenen Informationen zu „ärgern“ und Ihre nächste Werbekampagne mit Video-Teasern zu befeuern. Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich zu allen Bereichen rund um Bewegtbild, natürlich auch im Rahmen einer Full-Service-Strategie.

Wir helfen Ihnen dabei, effizient und kostengünstig Bewegtbild zu produzieren – und das mit jeder Menge Kreativität und originellen Inhalten, die Sie deutlich von der Konkurrenz abheben. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Jetzt mehr erfahren und kostenlos beraten lassen

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an welcome@graphix-duesseldorf.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

captcha

Kontaktieren Sie uns

Graphix Düsseldorf GmbH
Schanzenstraße 96
40549 Düsseldorf
Tel.:  +49 (0) 211 – 55 02 65 – 16
mail:  fraessdorf@graphix-duesseldorf.de

2019-06-27T10:00:26+00:00